Spenden für Aktivisti aus Afghanistan

Wir haben Aktivist*innen evakuiert! Und wir brauchen eure Hilfe!

Das internationale ARZ (Activists In Risk Zones) Team von Fridays For Future hat 23 gefährdete Aktivist:innen und Familienangehörige aus Afghanistan evakuiert. Sie haben jetzt für begrenzte Zeit ein Visum in Pakistan und müssen von einem sicheren Land aufgenommen werden.

Solange muss sichere Unterbringung und Verpflegung finanziert werden. Dafür sind wir auf Spenden angewiesen! Spenden könnt ihr unter diesem Link: https://www.crowdfunder.co.uk/fffafghanistan

Bis heute müssen Tausende weitere Menschen in Afghanistan bangen, ob sie von der Staatengemeinschaft Unterstützung bekommen oder weiterhin im Stich gelassen werden.

Bitte teilt dieses Video & spendet! Jeder Cent hilft.

Über 4.000 Menschen bei globalem Klimastreik in Heidelberg

Wow, wir waren am 24.09. mit unfassbaren 4000 Menschen auf der Straße!💥

Unter dem Hashtag #UprootTheSystem haben wir weltweit für intersektionale Klimagerechtigkeit gestreikt📣
Und das in über 80 Ländern mit über 1700 Aktionen!🎉

Danke an alle, die gemeinsam mit uns laut waren 📢 Und danke an die Beiträge von der Verdi-Jugend Rhein-Neckar, dem AntiRa Netzwerk und von Edda. Alle Reden könnt ihr auch im Nachhinein noch nachlesen. Danke für die Musik von Kabinett, Ayla, Kadhja und Mal Elévé! Danke an die Fotograf:innen!

Du hast Bock gemeinsam mit uns weitere Demos und Aktionen zu planen? Dann komm schreib uns gerne eine Nachricht, es wird bald wieder einen Neuenabend geben.

Demos wie diese kosten ziemlich viel Geld – falls du die Möglichkeit hast, spende uns gerne etwas.

Global Justice Camp auf der Neckarwiese

Wir leben in Zeiten enormer globaler Ungerechtigkeiten. Während der globale Norden die Klimakrise weiter anheizt, trifft diese oftmals die Menschen am härtesten, die am wenigsten zu ihr beigetragen haben. Außerdem sind über 80 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht – so viele wie nie zuvor.

Doch die EU schottet sich zunehmends ab, die Brutalität gegenüber fliehenden Menschen an den Außengrenzen nimmt zu. Und das, obwohl die EU mit Waffenexporten, ausbeuterischen Wirtschaften und nicht zuletzt dem Antreiben der Klimakrise maßgeblich zu den weltweiten Fluchtursachen beiträgt. Die weltweiten Fluchtbewegungen, und auch die Klimakrise fußen auf dem gleichen kolonialen und rassistischen System. Ein System der Unterdrückung, der Ausbeutung und der Menschenrechtsverletzungen. Ein System, das es zu dekonstruieren gilt!

Aus diesem Grund wollen wir ab dem 13.9. mitten in Heidelberg auf der Neckarwiese ein Camp für globale Gerechtigkeit – das “global justice camp” errichten.Wir wollen protestieren und uns weiterbilden. Wir wollen uns vernetzen, an die Wurzel der Probleme gehen und darüber reden, wie wir für eine gerechtere Welt arbeiten können. Es wird verschiedene Thementage um die Themen Rassismus, Kolonialismus, Flucht, EU-Außengrenzen, Abschiebungen, Klimagerechtigkeit und Heidelberg Cement geben.

Organisiert wird das Ganze von Menschen der Heidelberger Fridays for Future und Menschen, die die Solicamps für die Geflüchtetenlager mitorganisiert haben, aber jede Organisation, jede Gruppe, jede Person, die mit uns für globale Gerechtigkeit protestieren möchte, kann sich anschließen.

Spende jetzt für den globalen Klimastreik

Am 24.9. findet der nächste globale Klimastreik unter dem Motto #UprootTheSystem statt. Wenn ihr uns bei dieser und vielen weiteren Aktionen unterstützen möchtet, dann freuen wir uns sehr über eure Spenden für Fridays For Future. Denn um diese und viele weitere Aktionen zu realisieren, sind neben eurer tatkräftigen Unterstützung auf den Demos auch die finanziellen Mittel ganz wichtig. Spenden können entweder über das unten stehende Spendenformular oder per Überweisung getätigt werden:

GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE48 4306 0967 7918 8877 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: AVETCDXWZA8R
(Verwendungszweck bitte unbedingt so angeben)

Zentralstreik in Frankfurt – Gemeinsame Anreise

Noch knapp 2 Wochen bis zum Zentralstreik in Frankfurt!

Ihr habt ab heute die Möglichkeit eine Ticket für unsere An und Abreise am Fr.13.08. zu kaufen. Die genauen Abfahrtzeiten werden aus organisatorischen Gründen leider erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Hier kommt ihr zum Ticket-Shop: https://tickets.fridaysforfuture.de/fff/pexsfkhu/

Ihr habt leider keine Zeit, aber die Möglichkeit eine Soli-Ticket zu finanzieren? Darüber freuen wir uns natürlich auch und es ermöglicht allen Aktivist:innen teilzunehmen und lautstark für Klimagerechtigkeit zu kämpfen!

Macht natürlich auch gerne noch weiter Werbung für den Streik und teil diesen Einladungslink: https://t.me/joinchat/91P0DNL97o04Yjhi

Gemeinsam werden wir laut und intersektional gegen den Finanzsektor protestieren, der täglich die Klimakrise weiter befeuert! Sei auch du dabei!

Alle Infos gibt es auch immer auf der offiziellen Seite zum Zentralstreik in Frankfurt.

Bei Fragen meldet euch gern bei uns!
Eure OG Heidelberg

Aufruf zum Zentralstreik am 13.08. in Frankfurt

In diesem Moment finanzieren private Finanzinstitute riesige Fossile Projekte, die schon alleine ¾ des verbleibenden CO2 Budgets bis zum Erreichen der 1,5 Grad Grenze verbrauchen. Lassen wir uns nicht durch Greenwashing, leere Wort und das reduzieren auf Konsumkritik blenden. Denn eins ist klar ob Banken oder Politiker:innen, alle reden vom Klimaschutz, doch am Ende machen sie nur Kohle!
Diesen Zustand nehmen wir nicht mehr länger hin!
Deshalb schließen wir uns dem Frankfurter Aufruf an und reisen am 13.08. aus Heidelberg zum Zentralen Klimastreik nach Frankfurt an! Gemeinsam werden wir bunt und intersektional gegen ein Finanzsektor der Zerstörung und für eine klimagerechte Zukunft kämpfen!

Kommt in unsere Gruppe für mehr Infos zur Anreise.

Link zur Telegram Gruppe: https://t.me/joinchat/91P0DNL97o04Yjhi

Nähere Infos zur Anreise folgen in Kürze.

WE ARE BACK : Schulstreik am 09.07.!🔥

Die Lokalpolitik lässt uns im Stich 🙄 die Klimaschutzpläne der Stadt wurden auf ihre Wirksamkeit untersucht:
Nur 14% Einsparungen der Emissionen bringt der hochgelobte “Klimaschutzaktonsplan” (mehr Infos dazu hier). Wtf?🤬

Seit 2 Jahren hören wir also nichts als leere Versprechen.😑 Also gehen wir wieder auf die Straße und zeigen Heidelberg, dass die Kimakrise endlich auch lokal angepackt werden muss!✊

🕚: 11:00Uhr
📍Stadtbücherei

Es wird endlich mal wieder eine Laufdemo 🚶‍♀️ mit ordentlich Stimmung 💪und richtigem Demo-Feeling!🥳 Also schnappt euch Freund*innen und kämpft mit uns in 2 Wochen für Klimagerechtigkeit!

Alle Infos gibt es auf unserer dazu eingerichteten Seite zum Klimastreik am 09.07.

Statement zur Haushaltsabstimmung und dem Klimaschutzaktionsplan

Seit wir vor zweieinhalb Jahren angefangen haben zu streiken, hören wir nur leere Versprechen. Die Emissions-Bilanzierung durch das IFEU-Institut ergibt, dass die Umsetzung des Klimaschutzaktionsplans nur maximal 14% Emissionsreduktion erreicht. Dabei werden selbst die Maßnahmen mit dem größten Einsparungspotenziel, die Fernwärmeumstellung und die Verdopplung der Sanierungsrate, im neuen Haushalt mit viel zu wenig Mitteln ausgestattet, ebenso wie die Mobilitätswende. Jeden Tag verlieren Menschen wegen der Klimakrise ihre Lebensgrundlage, während wir über Bionudeln und Klimawäldchen diskutieren. 14 % Reduktion sind ein Armutszeugnis für die “Klimahauptstadt” Heidelberg. Solange Klimagerechtigkeit nicht in den Haushalt kommt, bringen wir sie auf die Straße. Am 9. Juli treffen wir uns um 11 Uhr an der Stadtbücherei und tragen die Forderung zum Rathaus: Keine leeren Versprechen mehr, 14% sind nicht genug!

Podcast – Plastikfrei einkaufen in Heidelberg

In diesem Podcast der FFF Gruppe Heidelberg sprechen wir über regionale Themen rund um Klimaschutz und Klimagerechtigkeit.

In unserer ersten Folge sprechen wir mit den Inhaber*innen von Heidelberger Unverpacktläden über Bio-Lebensmittel, Lieferprozesse, die Corona-Krise und darüber, wie sie dazu gekommen sind, einen eigenen Unverpacktladen zu eröffnen.