Stadt genehmigt angemeldete Demoroute nicht! – Unser Statement:

Stadt Heidelberg genehmigt Streikroute von Fridays for Future nicht

Die Stadt Heidelberg genehmigt unsere angemeldete Streikroute ├╝ber die Theodor-Heuss-Br├╝cke nicht.

Wir wissen nicht wo wir starten und wo wir entlang laufen d├╝rfen. Dies erschwert erheblich die entsprechende Vorbereitung und Bewerbung des Streiks. Bisher haben wir auf 2500 Flyern und ├╝ber 1000 Plakaten den bisherigen Startpunkt an der Stadtb├╝cherei beworben, den wir vor ├╝ber einem Monat angemeldet haben.

Erst vor wenigen Tagen wurde uns mitgeteilt, dass der angemeldete Startpunkt und die Route nicht erlaubt werden.  Aufgrund des Weihnachtsmarkts und verschiedener Baustellen ist eine Route durch die Altstadt nicht m├Âglich. Die angemeldete Strecke von der Stadtb├╝cherei ├╝ber die Theodor-Heuss-Br├╝cke zur Neckarwiese ist demnach schon eine Alternative.

Demonstrationen ├╝ber Br├╝cken und entlang der Stra├čenbahn sind an vielen anderen Orten Normalit├Ąt wie z.B. in W├╝rzburg, Mannheim, K├Âln, Braunschweig und vielen anderen gro├čen oder kleinen St├Ądten. Neben den aufwendigen Planungen eines globalen Klimastreiks und der vorausgehenden Unistreikwoche sehen wir uns dazu gezwungen nun zus├Ątzlich gerichtlich unser Versammlungsrecht ├╝berpr├╝fen zu lassen.

Wir hoffen auf eine zeitnahe Konfliktl├Âsung von Seiten der Beh├Ârden, damit unsere Vorbereitungen nicht weiterhin erschwert werden.