Act for justice (Leichte Sprache)

   Deutsch         Leichte Sprache

    Am 25. September ist eine Demonstration in Heidelberg.

Die Menschen demonstrieren für Gerechtigkeit.

Sie wollen Gerechtigkeit beim Klima-Schutz.

Und sie wollen, dass es keinen Rassismus mehr gibt.

Alle Menschen sind eingeladen!

Die Demonstration startet um 15 Uhr.

Es gibt zwei Startpunkte: Friedrich-Ebert-Platz oder Stadtbücherei.

Von dort laufen wir durch die Stadt.

Am Schluss treffen wir uns an der Neckar-Wiese.

An der Neckar-Wiese gibt es einige Reden.

Dann ist es vorbei.

 

Die Demonstration ist von zwei Gruppen.

Sie haben schwere Namen: Black Lives Matter und Fridays For Future.

 

Black Lives Matter ist eine Gruppe von Menschen.

Der Name ist auf Englisch.

Er bedeutet: Schwarze Leben zählen.

Die Menschen demonstrieren gegen Gewalt von Polizist*innen.

Und sie demonstrieren gegen Rassismus.

In Deutschland und auf der ganzen Welt.

 

Fridays For Future ist eine andere Gruppe.

Der Name ist auch Englisch.

Es bedeutet: Freitage für die Zukunft.

Die Menschen demonstrieren für mehr Klima-Schutz.

Sie wollen das Klima schützen.

Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Zum Beispiel:

  • Man soll mehr Fahrrad-Wege bauen.
  • Es sollen mehr Busse und Bahnen fahren.
  • Die Politik soll öfter die jungen Menschen fragen.

 

Auf der Neckar-Wiese wird es Reden geben.

Diese Menschen werden eine Rede halten:

 

Seebrücke

 

Hallo.

Wir sind Nina und Nils.

Wir sind in einer Gruppe.

Die Gruppe heißt: Seebrücke.

Wir fordern: Heidelberg soll Geflüchtete aufnehmen.

Geflüchtete ist ein schweres Wort. Es bedeutet: Menschen auf der Flucht.

Es gibt viele Gründe für Flucht.

Ein Beispiel ist Krieg.

Ein anderes Beispiel ist die Klimakrise.

Menschen fliehen aus diesem Grund: Es wird wärmer.

Manche Unternehmen sind besonders schlimm.

Sie verstärken die Klimakrise.

Ein Beispiel ist Heidelber Cement.

Das ist ein Unternehmen aus Heidelberg.

Es stellt Zement her.

Aber es gibt ein Problem.

Die Zement-Herstellung ist schlecht für das Klima.

In manchen Ländern wird es sehr heiß.

Zum Beispiel in Togo.

Die Menschen können dort nicht mehr leben.

Deswegen müssen sie fliehen.

Deutschland will die Geflüchteten nicht aufnehmen.

Aber wir sagen: Sie sollen sie aufnehmen.

Weil: Deutschland ist Schuld an der Klimakrise.

Und in Deutschland gibt es genug Platz.

Bitte nehmt Geflüchtete auf!

BAFF

 

Wir sind von der Gruppe BAFF.

BAFF ist eine Abkürzung.

Sie bedeutet: Bündnis für Ankunftszentrum, Flüchtlinge und Flächenerhalt Heidelberg.

Wir möchten in Heidelberg eine Abstimmung machen.

Die Abstimmung hat einen schweren Namen. Er ist: Bürgerbegehren.

Das bedeutet: Alle Menschen in Heidelberg dürfen entscheiden.

Das Thema der Abstimmung ist: Wo soll das Ankunftszentrum stehen?

Ein Ankunftszentrum ist wie eine kleine Stadt.

Dort kommen Geflüchtete an.

Danach werden sie in ganz Baden-Württemberg verteilt.

Es gibt jetzt schon ein Ankunftszentrum.

Es ist in einem Stadtteil von Heidelberg.

Der Stadtteil heißt: Patrick-Henry-Village.

Aber jetzt soll das Ankunftszentrum umziehen.

Es soll zwischen zwei Autobahnen aufgebaut werden.

Es soll außerhalb von Heidelberg gebaut werden.

Die Geflüchteten sind dann eingesperrt.

Wir finden das nicht gut.

Wir finden: Geflüchtete brauchen ein gutes Ankunftszentrum.

Deswegen wollen wir eine Abstimmung machen.

Für die Abstimmung brauchen wir Unterschriften.

Du willst helfen?

Dann kannst du unterschreiben.

Wir brauchen 8.000 Unterschriften.

Damit können wir eine Abstimmung machen.

Togolesische Diaspora

 

Wir sind eine Gruppe von Menschen aus Togo.

Togo ist ein Land in West-Afrika.

Dort arbeitet eine große Firma.

Sie heißt Heidelberg Cement.

Die Firma ist aus Heidelberg.

Heidelberg Cement macht viele schlechte Sachen.

Zum Beispiel: Sie unterstützen die Diktatur in Togo.

Ein anderes Beispiel: Sie zerstören die Umwelt.

Sie machen die Natur kaputt.

Nur weil sie mehr Zement machen möchten.

Und mehr Geld bekommen wollen.

Aber für die Menschen aus Togo ist das schlecht.

 

 

Fridays For Future und United Colors of Change

Tonny

United Colors of Change

 

 

Klick auf einen Namen. Dann öffnet sich die Rede.

Wir übersetzen gerade alle Reden.